headerBild
headerBild
headerBild
english version
Logo Oekolog

Erste Hilfe Fit

 Schule für Sozialbetreuungsberufe im Ländlichen Raum und Green Care

         Schwerpunkte: Altenarbeit/Behindertenarbeit/Familienarbeit

TAGESFORM

        Ausbildung zur/zum

        Fach-SozialbetreuerIn/Altenarbeit

        Fach-SozialbetreuerIn/Behindertenarbeit

 

            Ausbildungsdauer:       2 Jahre

            Ausbildungsumfang:     2080 UE Theorie und 1.200 Std.  bis 1.360 Std. Praxis

           inkludiert ist der Abschluss mit der Qualifikation zur/zum PflegeassistentIn

           

Darauf aufbauend - Schulform oder Berufstätigenform:

        Ausbildung zur/zum

        DiplomsozialbetreuerIn/Altenarbeit

        DiplomsozialbetreuerIn/Behindertenarbeit

        DiplomsozialbetreuerIn/Familienarbeit

        Berufstätigenform:    620 UE Theorie und  600 Std. Praxis

 

AUFNAHMEVORAUSSETZUNGEN

-      Erfolgreiche Absolvierung der 9. Schulstufe

-      Vollendung des 17. Lebensjahres im Aufnahmejahr

-      Positives Ergebnis des Aufnahmeverfahrens

-      Nachweis der körperlichen und geistigen Eignung entsprechend GuKG

 

Berufsbild

FACH-SOZIALBETREUERINNEN - ALTENARBEIT/BEHINDERTENARBEIT/FAMILIENARBEIT

DIPLOM-SOZIALBETREUERINNEN - ALTENARBEIT/BEHINDERTENARBEIT/FAMILIENARBEIT

 

Die Fach-Sozialbetreuerin oder der Fachsozialbetreuer ist eine ausgebildete Fachkraft für die Mitgestaltung der Lebenswelt von Menschen, die aufgrund von Alter,Behinderung oder einer anderen schwierigen Lebenslage in ihrer Lebensgestaltung benachteiligt sind.

Die Fach-Sozialbetreuerin oder der Fach-Sozialbetreuer erfasst die spezifische Lebenssituation von älteren Menschen oder von Menschen mit Behinderungen und führt gezielte Maßnahmen entsprechend den individuellen Bedürfnissen durch. Die Fach-Sozialbetreuerin oder der Fach-Sozialbetreuer unterstützt die Gestaltung eines für diese Menschen lebenswertes Umfeldes und leistet dadurch einen Beitrag zur Erhöhung oder Erhaltung der Lebensqualität.

 

Berufsbild PFLEGEASSISTENZ

Die Pflegeassistenzberufe sind die Pflegeassistenz und die Pflegefachassistenz. Sie sind Gesundheits- und Krankenpflegeberufe zur Unterstützung von Angehörigen des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege sowie von Ärzten.

Die Pflegeassistenzberufe umfassen die Durchführung der ihnen nach Beurteilung durch Angehörige des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege im Rahmen des Pflegeprozesses übertragenen Aufgaben und Tätigkeiten in verschiedenen Pflege- und Behandlungssituationen bei Menschen aller Altersstufen in mobilen, ambulanten, teilstationären und stationären Versorgungsformen sowie auf allen Versorgungsstufen.

Im Rahmen der medizinischen Diagnostik und Therapie führen Pflegeassistenzberufe die ihnen von Ärzten übertragenen oder von Angehörigen des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege weiterübertragenen Maßnahmen durch.

 

PRAKTISCHE AUSBILDUNG FACHNIVEAU

vorgegeben nach der Pflegeassistenzverordnung:

- 320 Std. in Fachabteilungen einer Krankenanstalt

- 320 Std. in einer Einrichtung, die der Betreuung pflegebedürftiger Menschen dienen

- 160 Std. in Institutionen, die Hauskrankenpflege, andere Gesundheitsdienste oder soziale Dienste anbieten

 

AUSBILDUNGSZEITEN

September bis Juni

AUSBILDUNGSKOSTEN 2017/2018

1. und 2. Ausbildungsjahr:

- mit Mittagessen        € 688,5 pro Jahr

- ohne Mittagessen      € 200,00 pro Jahr

Lern- und Arbeitsmittelbeitrag:     € 200,00 pro Semester

 

ANMELDUNG

Anmeldeschluss:                    Ende Mai

Aufnahmeverfahren:               Juni

Ausbildungsbeginn:                September

 

Die Ausbildung der Sozialbetreuungsberufe ist im NÖ Sozialbetreuungsberufsgesetz (NÖ SBBG 2007) und im Gesundheits- und Krankenpflegegesetz (GuKG) geregelt

Lehrgangsordnung_Pflegeassistenz_2017.pdf